Sie sind hier: Aktuelles & Stellenangebote » 

„Dank für die geleistete Arbeit“: DRK-Kreisverband Melle ehrt langjährige Ehrenamtliche

Meller Kreisblatt vom 12.10.17: Im DRK-Zentrum in der Bismarckstraße tagte am Dienstag der DRK-Kreisverband Melle zur Kreisversammlung. Neben dem Tätigkeitsbericht der Geschäftsführerin

Präsident Frank Finkmann (links), Geschäftsführerin Katja Schulte (Dritte von rechts) und Vertreter der Kreisbereitschaft ehrten am Dienstag langjährige Mitglieder. Foto: Christina Wiesmann

standen auch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung.

Präsident Frank Finkmann betonte in seiner Begrüßung: "Das Rote Kreuz genießt in Melle viele Sympathien."

Mögliche Fusion

Er dankte den Ehren- und Hauptamtlichen im Rahmen der Kreisversammlung für ihr Engagement: "Herzlichen Dank für die geleistete Arbeit." Zu einer möglichen Fusion der Kreisverbände Melle, Wittlage, Osnabrück-Stadt und Osnabrück-Nord sagte Finkmann: "Wir haben heute schon eine ausgesprochen gute Zusammenarbeit." Der Präsident betonte, es sei zu überlegen, ob diese durch eine Fusion noch optimiert werden könne und wie zukunftsweisende Planungen dann aussehen könnten.

In ihrem Tätigkeitsbericht gab Katja Schulte, Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Melle, einen Überblick über verschiedene Bereiche. Im voll ausgelasteten Hardach-Stift "hat sich viel getan". Neugestaltungen im Außenbereich und gelungene Veranstaltungen nannte Schulte als positive Beispiele. Im DRK-Kindergarten in Oldendorf liege ein turbulentes Jahr hinter den Mitarbeitern und Kindern, die seit einiger Zeit in Containern untergebracht sind. Der Bereitschaft dankte Katja Schulte für den Einsatz bei zahlreichen Veranstaltungen und Notfalleinsätzen in der Region. Insgesamt 17500 Stunden wurden geleistet: "Dafür ein großes Dankeschön".

Jahresabschluss

Schatzmeister Gerhard Knigge stellte den Jahresabschluss 2016 vor. Es wurde Entlastung erteilt. Im Wirtschaftsplan 2018 stellte Knigge einzelne geplante Investitionen in den verschiedenen Bereichen des DRK-Kreisverbandes Melle vor. Einstimmig wurde der Plan angenommen. Wirtschaftsprüfer Norbert Kalker bescheinigte ordnungsgemäße Zahlen und wurde einstimmig am Versammlungsabend als Abschlussprüfer für das Jahr 2017 wiedergewählt.

Am Dienstag wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Bereitschaft geehrt. So sind seit fünf Jahren Christina Eickmeyer, Stefan Krome und Stefan Rollert dabei. Seit zehn Jahren unterstützen Bernhild Henkel, Lars Arndt, Stefanie Thiele, Elke Pigorsch, Elke Stary und Christel Wecken den DRK-Kreisverband in Melle. Lutz Schröder ist seit 15 Jahren dabei, Sascha Birkemeyer seit 20 Jahren. Einen Blumenstrauß gab es von Präsident Frank Finkmann, Geschäftsführerin Katja Schulte und Vertretern der Kreisbereitschaft für Tanja Mönter. Sie ist seit 30 Jahren in der Bereitschaft tätig.

21. November 2017 11:54 Uhr. Alter: 22 Tage