Sie sind hier: Aktuelles & Stellenangebote » 

Auch die Bereitschaft des DRK Kreisverbandes Melle e.V. befand sich wegen des Hochwassers an der Elbe in Alarmbereitschaft

Die Kreisbereitschaftsleitung des Kreisverbandes stand im engen Kontakt mit dem Einsatzstab des DRK Landesverbandes Niedersachsen in Hannover. So kam es zum ersten konkreten Einsatzauftrag.

Das Außenlager Melle des DRK Landesverbandes Niedersachsen mit Betreuungsmaterial für 300 Personen musste verladen werden.

Am Morgen des 06.06.2013 um 09.15 Uhr kam dann der Abmarschbefehl um das Material nach Scharnebeck an die Elbe zu bringen.

Um 11.20 Uhr machten sich dann 2 Helfer aus Melle mit dem Anhänger und einem Bulli, zusammen mit den Kollegen aus Wittlage auf den Weg um das Material an seinen Bestimmungsort zu bringen.

In Scharnebeck angekommen wurde ein Teil direkt entladen, ein anderer Teil musste weiter in die Ortschaft Neuhaus gebracht werden.

Dabei bekamen unserer Helfer beim Übersetzen mit der Fähre über die Elbe einen ersten Eindruck der Flut die zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht seinen Höchststand erreicht hatte aber bereits sehr beeindruckende Ausmaße angenommen hatte.

Für unsere Helfer war der Einsatz am anderen Morgen um 03.45 Uhr beendet.

Es befanden sich die Helfer des Kreisverbandes Melle im Alarmzustand. Helfer aus den benachbarten Kreisverbänden Osnabrück Land und Wittlage waren im Hochwassergebiet im Einsatz.

Jens Walkenhorst
Kreisbereitschaftsleiter

13. Juni 2013 10:49 Uhr. Alter: 6 Jahre